NEU: Mobile Trends auf der Entwicklerkonferenz moosecon

  • Vom 6. bis 8. März diskutieren Entwickler über alle mobilen Plattformen
  • Call for Papers bis zum 3. Februar

29.01.2013
Hannover. Die moosecon, die neue Mobile Operating Systems Conference der CeBIT, präsentiert vom 6. bis 8. März aktuelle Trends und Perspektiven mobiler Plattformen in Halle 17. Zu den wichtigsten Themen der ersten moosecon zählen neben dem Internet der Dinge – von Smart Home bis Automotive – auch das Arbeiten als Entwickler sowie die brandneuesten Entwicklungen.
 
Auf der moosecon werden etablierte Systeme wie Android, iOS und  Windows Phone 8 dabei ebenso thematisiert wie die jungen Betriebssysteme Firefox OS, RIM und Tizen OS. In einem geschlossenen Bereich der Konferenz können sich die Entwickler intensiv – in Vorträgen und Workshops - mit Technologien, Frameworks und Projekten auseinandersetzen. Der offene Forumsbereich ist für alle interessierten Besucher gedacht und bietet jede Menge Markt – und Trend-Informationen.
 
Die ersten Sprecher der moosecon stehen inzwischen fest. Einen wichtigen Themenblock stellen Apps für Android dar. Über das am weitesten verbreitete und am stärksten wachsende Mobilbetriebssystem spricht unter anderem Friedge Müffke, der mit einschlägigen Aktivitäten zu den zentralen Akteuren der Android-Community zählt.
 
Dr. Martin Kurze von den Telekom Innovation Laboratories wird sich in seinem Vortrag damit befassen, welche Konsequenzen Firefox OS mit sich bringen wird und welche Vorteile das neue mobile Betriebssystem hat, und zwar nicht nur für Netzbetreiber und Dienste-Anbieter, sondern auch und gerade für Entwickler.
 
Wie sich Windows Phone 8 via NFC, Bluetooth und Onlinediensten vernetzen lässt und was für Herausforderungen sich dadurch für Entwickler ergeben, beleuchten Sprecher aus dem Microsoft-Umfeld.

In weiteren Vorträgen erfahren moosecon-Besucher, wie Apps erfolgreich auf dem Markt platziert werden und an welche Grenzen plattformübergreifende Entwicklung stößt; in diesem Kontext werden vor allem die Herausforderungen im Zusammenhang mit Mobile-Entwicklungen in der Websprache HTML5 diskutiert.

 
Call for Papers läuft bis zum 3. Februar
Entwickler, Forschungsinstitute, Betreiber von Mobilnetzen, Hardware-Hersteller und Anwender – die Deutsche Messe als CeBIT-Veranstalter fordert alle auf, noch bis zum 3. Februar Vorträge für die moosecon einzureichen